Film im Fokus – Fortbildung für Multiplikator*innen

Die Filmpädagogik ist eine besondere Disziplin der Medienpädagogik. Sie vermittelt Kenntnisse für einen kritischen wie kreativen Umgang mit Filmen und fördert die Freude am Filmerleben. Dabei kann sie auch die inhaltliche Auseinandersetzung mit aktuellen und politischen Themen unterstützen. Film ist nicht nur ein wichtiges Kulturgut der Gegenwart, sondern auch in der Lage, gesellschaftliche Phänomene sowie Unterrichtsinhalte spannend wie anschaulich und schüler*innenorientiert zu vermitteln.

Kinder und Jugendliche können Filme als eigenständige Kunstform kennen lernen. Filmpädagogik fördert bei ihnen die Fähigkeit zur eigenen Analyse und zum begründeten Qualitätsurteil. Die Workshops Film im Fokus richten sich an Pädagogische*innen aller Disziplinen. Sie vermitteln einen Einblick in die Arbeit des erfolgreichen Projekts ‘play fair – Filme für Demokratie & Toleranz’ und zeigen auf, welche unterschiedlichen Methoden für einen Workshop mit Schüler*innen zum Film zur Verfügung stehen, wie Beobachtungsaufgaben während des Films vergeben werden können und wie ein Gespräch nach dem Film aufgebaut sein sollte. Zudem zeigen wir unseren Teilnehmer*innen eigene Umsetzungsmöglichkeiten filmpädagogischer Projekte auf.

Die Veranstaltungen werden von der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung angeboten.