Initiierung und Unterstützung des Senioren-Computer-Clubs „Halle-Saale-Surfer“

Die Arbeitswelt ist ohne Computer nicht mehr vorstellbar. Aber auch in der Freizeit haben PC & Notebook einen festen Platz – generationsübergreifend – eingenommen. Denn ganz unabhängig vom Alter wird heute am PC gespielt, im Internet gegoogelt und in Sozialen Netzwerken gechattet. Das Nützliche (Technik) mit dem Angenehmen (Geselligkeit) haben einige Frauen und Männer in Halle verbunden und gründeten im Februar 2012 den Senioren-Computer-Club ‚Halle-Saale-Surfer’.

Auslöser für die Initiative sind verschiedene Computerkurse von kultur & medien 21, die von den GründerInnen besucht wurden. Hier sind sie auf den Geschmack gekommen und treffen sich einmal im Monat zu unterschiedlichen Themen rund um PC, Smart-Phones & Tablets sowie deren interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Nach dem Vorbild der ‚Halle-Saale-Surfer’ gründete sich im September 2013 eine weiterer Initiative. Die Gründung der Initiativen sowie die Durchführung von Übungen und Vorträgen wurden bis Februar 2015 von Ina Bielig (Mehrgenerationenhaus Pusteblume) und Oliver Zweinig (kultur & medien 21) unterstützt. Die Clubs organisieren sich darüber hinaus selbstständig.

So nahmen beide Initiativen an dem Preisausschreiben ‚60plus – da geht noch was!’ des Wochenspiegels teil. Über 70 Einzelpersonen und Institutionen beteiligten sich mit vorbildhaften Projekten für die Generation ab 60. Die Computerfreunde erhielten den zweiten Platz.

Bilder