Freital medial – Die Regenbogen Medienwerkstatt

Der Einsatz von Medien im Alltag ist mittlerweile fester Bestandteil und stößt allgemein auf Akzeptanz. So positiv diese Entwicklung zu bewerten ist, stellt sie Kinder- und Jugendliche, Familien, Senioren sowie Fachkräfte jedoch noch immer vor große Herausforderungen. Dabei fordert die ständige Weiterentwicklung ein fortwährendes wie lebensbegleitendes Lernen aller Generationen. Neu erworbenen Kenntnisse sind für eine Partizipation am digitalen Leben erforderlich.

Gemeinsam mit dem Mehrgenerationenhaus „Regenbogen“ Freital hat sich kultur & medien 21 als Tandempartner gemeinsam auf die Ausschreibung themengebundener Medienkompetenzförderung 2019/2020 der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien beteiligt und sich für den Wirkungskreis Freital beworben.

In unserem Antrag waren beliebte wie erprobte Best-Practice-Projekte für alle Generationen vorgesehen. Vor allem medienpädagogische Schulungen für die Mitarbeitende und ehrenamtlichen Helfer des Hauses standen im Mittelpunkt. Ziel war es, das Angebotsrepertoire zu erweitern und das Haus zukunftsorientiert, modern sowie nachhaltig aufzustellen. Neben zwei weiteren Mehrgenerationenhäusern in Sachsen hat das Regenbogen Familienzentrum den Zuschlag zur Projektdurchführung erhalten. Pandemiebedingt wurde der Durchführungszeitraum verlängernd angepasst.

 

Medienlabor 60plus

In diesen Kursen boten wir älteren Erwachsenen neben der Vermittlung von technischem Wissen ebenso die der Medienkompetenz. Wir wollten mit ihnen Medien nutzen, aber auch produzieren und reflektieren. Hierfür gabt es spannende Kurse rund um Tablet & Smart-Phone für Einsteiger sowie für Fortgeschrittene im kleinen Kreis. So konnten wir ganz individuell auf alle Fragen und Wünsche der Teilnehmenden eingehen. Hier lernten ältere Erwachsene nicht nur Tipps und Tricks kennen, es gab vielmehr auch die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

 

Ausbildung Medientrainer*innen & Techniksprechstunde

Ziel ist es, in Mehrgenerationenhaus dauerhaft Medienkurse für unterschiedliche Interessen der Besucher anbieten zu können. Hierfür benötigen es kompetente Trainer und Trainerinnen, die in der Lage sind, mit technischem Fachwissen und pädagogischen Kenntnissen selbstständig Medienkurse nach Bedarf zu planen und durchzuführen. Sie wurden in speziellen Schulung theoretisch sowie als Assistenten in den Kursen des Medienlabors 60+ praktisch darauf vorbereitet. Darüber hinaus wird eine Techniksprechstunde angeboten, welche ebenfalls als Erprobung für die jungen Medientrainer genutzt werden soll. Junge und ältere Menschen werden zusammengebracht, generationsübergreifender Wissenstransfer findet statt und ein offener Treffpunkt wurde geschaffen.

 

>> Trickfilmwerkstatt

Wir haben während des Ferienangebots die Verknüpfung von Büchern, dem Vorlesen sowie die Produktion von Trickfilmen hergestellt. Dabei haben wir das Hören, Lesen und die Kreativität in den Mittelpunkt gestellt. In diesem filmpädagogischen Projekt lernten die teilnehmenden Kinder und jungen Jugendlichen theoretisch Filme zu analysieren und praktisch Trickfilme zu produzieren. Das Mehrgenerationenhaus wurde zum Trickfilmstudio.

 

>> Soziale Medien und Fortschritt im Büroalltag

Mobile Endgeräte und digitale Medien gestalten den Alltag des Mehrgenerationenhauses Regenbogen Freital effektiver und ergiebiger. Wir haben daher Fortbildungen für alle Mitarbeiter und Ehrenamtlichen in den Bereichen der sozialen Medien geschaffen und auch trainiert, wie man professionell Workshops und Infoveranstaltungen online durchführt. Darüber hinaus konnten die im Haus Beschäftigten nützliche wie moderne PC-Programme und mobile Apps kennenlernen, die die Organisation des MGH’s sowie die Durchführung von Veranstaltungen erleichtern oder ergänzen. Zudem können die Freitzeitangebote des Hauses für alle Altersgruppe mit dem gewonnenen Wissen gezielter beworben werden.

 

Bilder